Schatten

Die genannte Dienstleistung können Sie in Ihrer zuständigen Gemeindekanzlei oder bei der Verwaltungsgemeinschaft Biessenhofen in Anspruch nehmen.

Einwohnermeldeamt

Ämter und Behörden

Zuständige Mitarbeiter

Anträge auf Aufenthaltsgenehmigung

Anträge auf Aufenthaltsgenehmigung und deren Verlängerung  

Wo:

Bei uns und bei der Ausländerbehörde des Landratsamtes Ostallgäu.

Benötigt wird:

- Vollständiges Ausfüllen des Antrags mit Unterschrift

- ggf. ein Lichtbild

- Bestätigung der Meldedaten durch die Gemeindeverwaltung

Anträge / Beihilfen

Anträge/Beihilfen

Welche Anträge erhalten Sie in der Gemeinde?

  • Sozialhilfe
  • Wohngeld
  • Grundsicherung
  • Lastenzuschuß
  • Winterbeihilfe
  • Alles rund um die Rundfunkgebühren

Kosten? 

  • gebührenfrei

Sozialhilfe-, Wohngeldanträge und Winterbeihilfe werden in der Gemeinde mit allen erforderlichen Unterlagen angenommen und nach Vorlage beim Bürgermeister an das Landratsamt Ostallgäu zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet .

Veränderungsanträge zur Rundfunkgebühr sowie die erforderliche Bestätigungen zu den Anträgen erhalten Sie bei uns. Die Anträge müssen jedoch von Ihnen bei der Beitragsservice-Stelle in Köln eingereicht werden.

Beglaubigungen


Beglaubigungen

Wichtig: 

  • Das Original muss vorliegen. Es wird lediglich die Kopien beglaubigt.
  • Eine Beglaubigung von Personenstandsurkunden (Geburts-, Eheschliessung-, Sterbeurkunden) dürfen nicht beglaubigt werden. Diese Urkunden sind durch die Ausstellungsbehörden als Abschriften neu zu fertigen.

Kosten: 

  • 5,00 EUR

Bescheinigung Ihrer Meldeverhältnisse

Die Bescheinigung die Sie bei Ihrer Anmeldung erhalten haben ist die einzige kostenfreie Meldebescheinigung die wir für Sie ausstellen.  Für jede weitere Meldebescheinigung beträgt die Gebühr 5,00 EUR

Führerscheineinträge

Bescheinigungen der Meldedaten auf dem Führerscheinantrag erhalten Sie bei uns gegen eine Gebühr von 5,10 EUR.

Im Rahmen der bürgernahen Verwaltung können Sie die Umstellung auf den neuen EU-Führerschein, sowie deren Verlängerung  ebenfalls bei uns beantragen.

Wir leiten Ihren Antrag weiter an die Führerscheinstelle des Landratsamtes Ostallgäu.

Selbstverständlich können Sie Ihren Führerschein dann bei uns wieder abholen.

Die Gebührenrechnung erhalten Sie von der Führerscheinstelle des Landratsamtes Ostallgäu.

Führungszeugnis

Führungszeugnisse werden mit verschiedenen Belegarten vom Bundsamt für Justiz ausgestellt.

Belegart N für private Zwecke. Versand an Ihre Haupt- oder Nebenwohnungsanschrift.

Belegart O zur Vorlage bei einer öffentlichen Stelle. Versand an den Sitz der Behörde.

Für jede Art von Führungszeugnis ist die Erweiterung möglich.

Bitte legen Sie bei Beantragung die schriftlicfhe Aufforderung der Stelle vor,

die ein erweitertes Führungszeugnis von Ihnen nach § 30 a verlangt.

Die Gebühr beträgt 13,00 € für ein Führungszeugnis mit oder ohne Erweiterung und 17,00 € für ein europäisches Führungszeugnis. 

Führungszeugnisse für ehrenamtliche Tätigkeiten werden kostenfrei ausgefertigt.

Haushaltsbescheinigungen

Haushaltsbescheinigungen sind mit 5,00 € kostenpflichtig.

Meldebescheinigung

Meldebescheinigungen erhalten Sei bei uns für eine Gebühr von 5,00 EUR.

Schwerbehindertenausweise

Schwerbehindertenausweis-Anträge, und Verschlechterungsanträge erhalten Sie bei uns im Bürgerbüro.

Die Schwerbehindertenausweise erhalten Sie direkt vom ZBFS (Zentrum Bayern Familie und Soziales)

Wohnsitz: An- Ab- und Ummeldung

An- und Abmeldung des Wohnsitzes

An-, Ab- und Ummeldungen Ihrer Wohnungen

Sie können sich selbstverständlich bei uns für jede der Mitgliedsgemeinden an-, ab- oder ummelden. 

Zuvor einige grundsätzliche Dinge: 

Nach dem Bundesmeldegesetz sind Sie verpflichtet sich bei der Meldebehörde anzumelden und eine Wohnungsgeberbestätigung vorzulegen.

Die Anmeldung erfolgt per gesetzlich vorgeschriebenen Meldevordrucken.

Zu jeder Anmeldung ist eine Wohnungsgeberbescheinigung vorzulegen. Für Abmeldungen nur bei Wegzug ins Ausland.

Die Wohngsgeberbestätigung ist selbsterklärend und steht unten zum Dowload bereit.

Dieser Verpflichtung haben Sie innerhalb von 14 Tagen nach Ein-, Aus- oder Umzug nachzukommen, ansonsten begehen Sie eine Ordnungswidrigkeit.

Es besteht für jeden Bürger die Möglichkeit eine Datenübvermittlungssperre einrichten zu lassen. Die Einrichtung ist kostenfrei und kann direkt bei der Anmeldung oder über das Bürgerserviceportal (https://www.buergerserviceportal.de/bayern/vgbiessenhofen/bsp_ewo_uebermittlungssperren) im Nachhinein beantragt werden oder auch mittels unten angefügten Formular.

Eine Abmeldung ist nur erforderlich, wenn Sie zwei oder mehr Wohnungen in der Bundesrepublik Deutschland unterhalten, oder Sie ins Ausland verziehen. 

Nebenwohnungen können nur bei Meldebehörde der Hauptwohnung abgemeldet werden.

Zum Verfahren selber: 

Wir nehmen Ihre Angaben per EDV auf und legen einen Datensatz an. Selbstverständlich können Sie bei uns kostenlos Meldevordrucke erhalten, wenn Ihnen ein persönliches Erscheinen unmöglich ist. Jeder Volljährige muss seiner Meldepflicht selbst nachkommen. Bei Familien kann ein Elternteil die gesamte Familie melden jedoch ohne die volljährigen Kinder.


Folgende Unterlagen sollten Sie in jedem Fall vorlegen können:

Für die Anmeldungen:

  • Ausweispapiere (Personalausweis und soweit vorhanden Bundesreisepass) damit wir Ihre neue Anschrift bzw. Wohnort im Ausweis eintragen können.

Für die Abmeldungen:

  • Ausweispapiere (Personalausweis und soweit vorhanden Bundesreisepass).
  • genaue Anschrift der neuen Wohnung.

Für die Ummeldungen innerhalb der Gemeinde:

Ausweispapiere (Personalausweis und soweit vorhanden Bundesreisepass) damit wir Ihre neue Anschrift bzw. Wohnort im Reisedokument eintragen können.

Für die Ummeldungen innerhalb der Verwaltungsgemeinschaft: Wie bei Anmeldung und Abmeldung


Für die Begründung einer Nebenwohnung: 

Soll die neue Wohnung in Biessenhofen oder in einer der Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Biessenhofen begründet werden, so ist es das gleiche Verfahren wie bei der Anmeldung. 

Bei Aufgabe einer Nebenwohnung: 

Die Aufgabe einer Nebenwohnung hat seit 01.11.2015 immer bei der Meldebehörde der Hauptwohnung zu erfolgen.

Bei mehreren Wohnungen: 

Sollten Sie darauf achten, dass bei ledigen Einwohnern die Hauptwohnung immer die überwiegend benutze Wohnung ist und

bei verheirateten Einwohnern die Wohnung der Familie. Jede weitere Wohnung der Eheleute ist somit Nebenwohnung.

In Zweifelsfällen gilt der Schwerpunkt der Lebensbeziehung.

Die Meldebehörde kann bei Unstimmigkeiten eine Erklärung über die tatsächliche Aufenthaltsdauer verlangen und von Amts wegen die Hauptwohnung festlegen.

Kontakt

VGem Biessenhofen

Füssener Str. 12

87640 Biessenhofen

Tel: +49 (0) 8341-9365-0 

Fax: +49 (0) 8341-9365-55

info@biessenhofen.bayern.de

 

Aitrang
Bidingen
Biessenhofen
Ruderatshofen
 

Öffnungszeiten VGem Biessenhofen

MONTAG: 08.00 - 12.00 Uhr

14.00 - 17.00 Uhr

(Nachmittags nur Bürgerbüro geöffnet)
DIENSTAG: 08.00 - 12.00 Uhr
MITTWOCH: 08.00 - 12.00 Uhr

16.00 - 18.00 Uhr
DONNERSTAG: 08.00 - 12.00 Uhr
FREITAG: 08.00 - 12.00 Uhr